Explosionsbox zur Hochzeit

Für eine Hochzeit wurde eine Verpackung für das Geldgeschenk benötigt. Ich habe im WWW schon einige Male Explosionsboxen mit Torte gesehen. Die fand ich für den Anlass passend und habe mich drangesetzt. Explosionsboxen sind für mich nichts Neues – die habe ich schon gemacht. Aber die Torte! Es war eine frickelige Angelegenheit, zwischendurch habe ich geflucht und mir gesagt „Nie wieder!“, aber am Ende habe ich mich über das Ergebnis gefreut. 🙂

Die Farbwahl fiel, angelehnt an die Einladungskarte, auf Rosenrot, Anthrazitgrau, Schiefergrau und Flüsterweiss. Es kamen die nicht mehr erhältlichen Stempelsets PERFEKTER TAG und JUST MARRIED zum Einsatz, sowie strukturierter Farbkarton. Die Herzen am Stiel sind eine Stanze für die Big Shot von IMPRESSION OBSESSION (Heart Stems).

Hier meine Box:

Hochzeit_Explosionsbox-1

Hochzeit_Explosionsbox-2

Hochzeit_Explosionsbox-3

Hochzeit_Explosionsbox-4

Hochzeit_Explosionsbox-5

Hochzeit_Explosionsbox-6

Hochzeit_Explosionsbox-7

Hochzeit_Explosionsbox-8

Liebe Grüße, Judith

Post an das Ehepaar – mit dem eleganten Gitter

Letztes Jahr war ich auf einer Hochzeit, bei der die Trauzeugin eine schöne Idee umgesetzt hat. Sie hat unter den Gästen Postkarten verteilt, die diese dann in den folgenden Monaten an das Ehepaar schicken sollen. Ich habe auch eine Postkarte abbekommen und diese gestern verschickt.

Da ich nicht die einfache Postkarte verschicken wollte, habe ich diese in einer selbstgewerkelten Grußkarte „verpackt“. Farblich habe ich die Farben der Hochzeitspapeterie (siehe hier *KLICK* ) aufgegriffen: FLÜSTERWEISS – OLIVGRÜN – CHILI.

Elegantes Gitter_Freunde

Ich hoffe nun, dass die Karte auch heute angekommen ist. 😀

Verwendete Materialien:

– Spruch: Stempelset EINE TASSE FREUNDSCHAFT (IB & K 2012-2013, Seite 57)

– Stanze ITTY BITTY FORMEN (Seite 183)

– Stanze EXTRAGROSSES OVAL (Seite 184)

– Perlen

Liebe Grüße, Judith

Impressionen der Hochzeit

Ich hatte es Euch ja schon angekündigt… heute gibt es ein paar Bilder der Hochzeit. Zumindest, was den kreativen Teil angeht. 😀

Dana hat das Design zur Hochzeit entworfen. Recht schlicht, aber totaaaal schön! – in den Farben FLÜSTERWEISS – OLIVGRÜN – (und ein Tupfer) CHILI. Zusammen mit Dana und der Braut habe ich mich dann an die Massenproduktion gesetzt. Die genauen Zahlen weiss ich nicht mehr… aber es müssten so um die 70 Kirchenhefte, 70 Taschentuch-Verpackungen, 20 Kuchen-Karten, 30 Flaschenanhänger, 30 Schoki-Banderolen, 20 Kinder-Überraschungstüten, … gewesen sein.

Hier die Kirchenhefte und Taschentuch-Verpackungen:

Und hier die Flaschenanhänger und Schoki-Banderolen (wo bloss die Schoki hin ist? *yummi* 😉 ):

Gefeiert wurde in einem bezaubernden Ambiente auf einem Rittergut. Die Trauung und Taufe fanden in der Kapelle auf dem Gut statt, und Kaffe & Kuchen gab es dann in einem der „Nebengebäude“.

Und Dana hat dann dafür gesorgt, dass die Kinderherzen (und die der Erwachsenen) höher schlugen… sie hat einen total hinreissenden Candy-Shop aufgebaut. einfach nur ZUCKER! 😀 Seht selbst:

Liebe Dana, wie wäre es, wenn Du Dich als Candy-Bar / Candy-Shop Gestalterin selbständig machst?? Ich buche Dich sofort. 😉 Das hast Du soooo toll gemacht.

Die Blumendeko dort war auch der Traum! Mein Mann und ich durften dann zum Abend hin so viel Blumen ins Auto packen, wie nur möglich war, um sie … neeein, nicht mit nach Hause zu nehmen … wobei ich das ja liebend gern getan hätte! ;-), sondern ins Hotel zu bringen, wo dann abends die Feier weiterging. Hier also ein Kofferraum voller Blumen:

Ich hoffe, Euch hat’s gefallen!

Liebe Grüße, Judith

Zum schönsten Tag im Leben

Mit diesem Stempelset aus dem aktuellen Sommermini-Katalog (Seite 23) habe ich folgende Hochzeitskarte gestaltet. Farblich habe ich mich an den Farben der Hochzeit orientiert: OLIVGRÜN – FLÜSTERWEISS – CHILI. Und wer schon mal einen Blick in den neuesten US-Katalog von Stampin‘ Up! werfen konnte… 😉 in dem Katalog ist eine Karte, die mit diesem Set gemacht wurde. Die gefiel mir sooo gut, dass ich sie geliftet habe.

Und was schenkt man einem Brautpaar, dessen Hausstand komplett ist? Am besten Geld. Das Geld wollte ich aber nicht einfach in die Karte bzw. den Umschlag legen. Daher habe ich die Geldscheine gerollt, mit einem Band an einem ausgestanzten Herz festgebunden und alles in eine Klarsichtbox von Hansemann.de gesteckt. Die Box wurde, ebenso wie das Taufgeschenk, mit Papierwolle gefüllt und mit einer Banderole versehen. Auf die Banderole habe ich doppellagig Blumen gesetzt. Die obere Blume (aus dem Set MIXED BUNCH, Sommermini Seite 25) habe ich auf Transparentpapier gestempelt und weiss embosst.

Liebe Grüße, Judith

Karten zur Hochzeit

Ich habe eine Karte zur Hochzeit benötigt. Gestempelt habe ich mit dem schönen Schnörkel vom Set BAROCKE MOTIVE (Ideenbuch & Katalog 2010/2011, Seite 70), den TINY TAGS (Seite 66) und dem Schriftzug „Love“ vom Set WONDERFUL WORDS (leider nicht mehr erhältlich).

Ich habe die Technik Embedded Embossing angewandt. Die habt ihr garantiert schon auf irgendeinem Blog gesehen! Nun habe ich sie auch endlich mal ausprobiert. Dafür klebt man Stanzteile auf Farbkarton, legt das Stück Farbkarton in  eine Prägeform und nudelt dies durch die BIG SHOT.

Ich habe also auf flüsterweissen Farbkarton gestempelt, das grosse Herz der HERZ AN HERZ – Stanze (Seite 105) draufgeklebt und  dies mit der Prägeform QUADRATISCHES GITTER (Minikatalog 2011, Seite 10) mit Hilfe der BIG SHOT geprägt. Das gibt einen so tollen Effekt! Da ich mir wegen der Farbe für eine Hochzeitskarte so unschlüssig war, habe ich die Karte in fünf verschiedenen Farben gemacht. Hier nun meine Karten:

Olivgrün – Vanille Pur – Flüsterweiss:

Pflaumenblau – Vanille Pur – Flüsterweiss:

Wassermelone – Vanille Pur – Flüsterweiss:

Wildleder – Vanille Pur – Flüsterweiss:

Himbeerrot – Vanille Pur – Flüsterweiss:

Die Karten habe ich dann noch mit Jumbo-Öse, Taftband und ein paar Perlen verziert.

Liebe Grüße, Judith

Tri Fold Shutter Card

Ich hatte den Auftrag, eine Karte für einen besonderen Anlass zu werkeln: Sie und Er feiern 50. und 51. Geburtstag UND haben auch 25. Hochzeitstag. Das Motto war „Liebe braucht keine Mathematik“.

Ich entschied mich für eine Tri Fold Shutter Card. So eine Karte habe ich noch nie gemacht, aber die Kartenform gefällt mir so gut, da sie besonders ist… so wie dieser Anlass. Für die Karte habe ich strukturierten Farbkarton in Vanille Pur genommen und das Designerpapier HEIDELBEERENSOUFFLÉ (Ideenbuch & Katalog 2010/2011, Seite 90).

Hier mein Ergebnis:

Ich habe das Motto der Feier auf der Karte aufgegriffen. Die Zahlenstempel sind nicht von Stampin‘ Up!. Den Text habe ich am am PC mit Word erstellt und ausgedruckt. Ansonsten kamen die TINY TAGS (Seite 66) zum Einsatz. In der Mitte der Karte ist Platz für ein paar persönliche Worte. Ansonsten habe ich keine weiteren Verzierungen angebracht, da ich das zu viel fand. Das Desingerpapier allein ist schon so schön.

Ich hoffe, die Karte gefiel den Beschenkten!

Liebe Grüße, Judith

Dankeskarte

Letztes Jahr im August, ich war zum dritten Mal als Gast bei einem Stampin‘ Up! Workshop dabei, hatte Dana eine sehr elegante Einladungskarte zur Hochzeit in den Farben Vanille Pur, Flüsterweiß und Olivgrün vorgestellt.

Nun habe ich, passend zu der Einladungskarte, mal einen Entwurf einer Dankeskarte gewerkelt. Ebenfalls in den Farben Vanille Pur, Flüsterweiß und Olivgrün. Das von mir verwendete Designerpapier BRAUTJUNGFER gibt es nicht mehr im aktuellen Katalog. Ich habe es trotzdem verwendet, da es eben passend zur Einladungskarte sein sollte. 🙂

Es ist eine Faltkarte, in die man, nach dem Aufklappen, in die Mitte eine Foto legen/kleben kann. Die Seiten habe ich mit der TOPNOTE (Minikatalog 2011, Seite 7) und mit dem schönen Schnörkel-Stempel aus dem Set BAROCKE MOTIVE (Ideenbuch & Katalog 2010/2011, Seite 70) verziert. Hier könnte ggf. auch ein kurze Danksagung niedergeschrieben werden, falls man ein Foto in der Mitte einklebt.

Das ganze noch mit einer Banderrole aus dem weißen Pergament Farbkarton (Seite 87) verschlossen. Der DANKE-Stempel ist aus dem Gastgeberinnen-Set NACH-GEDACHT (Level Eins, Seite 11).

Liebe Grüße, Judith